Medien & Materialien

Medien & Materialien

Das handliche Booklet erhalten Sie im Printformat in unseren bezirklichen Einrichtungen und als PDF zum Download hier.

Zum ersten Mal in der langen Geschichte des Frauenmärz findet die Eröffnung am Flughafen Tempelhof statt. Ein Ort, der für eine bewegte Vergangenheit steht und in den kommenden Jahren zu einem Stadtquartier für Kunst, Kultur und Kreativwirtschaft werden soll.

Im Rahmen von vier Wochen Frauenmärz und unter dem Motto Frauen gestalten Zukunft kommen Frauen zu Wort, die das Morgen aktiv gestalten und den Weg ebnen für eine zukunftsfähige Welt. Gleichzeitig wird in Stadtführungen, Workshops, Lesungen und Filmabenden die Erinnerung an bedeutende Frauen aus der Vergangenheit lebendig gehalten.

Das komplette Programm mit über 50 Veranstaltungstipps finden Sie online unter www.frauenmaerz.de oder als als PDF zum Download hier.

Das handliche Booklet erhalten Sie im Printformat in unseren bezirklichen Einrichtungen und als PDF zum Download hier.

Viele starke Frauen und mutige Vorreiterinnen sind bis heute noch unbekannt, vergessen oder nicht ausreichend gewürdigt. Sie erscheinen nur selten in Lehrbüchern, im Straßenbild und auf der großen Bühne.


Die Veranstaltungsreihe Frauenmärz in Tempelhof-Schöneberg bietet eine Plattform, um das Wissen über diese Frauen, deren Leben und Wirken öffentlich sichtbarer zu machen. Starke Frauen aus der Geschichte treffen auf Politikerinnen, Wissenschaftlerinnen, Künstlerinnen, Unternehmerinnen, Aktivistinnen und Alltagsheldinnen der Gegenwart.

Wie können Frauen und ihre Leistungen sichtbarer werden? Welche Hürden gilt es auf dem Weg zu einer gerechteren und inklusiveren Gesellschaft zu überwinden?

Frauen sichtbar stark versammelt vielfältige Themen, Formate und Akteurinnen und bietet vier Wochen lang ein Programm zum Neuentdecken, Miterleben und Mitdiskutieren. Alle Angebote sind kostenfrei!

Das komplette Programm mit über 30 Veranstaltungstipps finden Sie online unter www.frauenmaerz.de oder als als PDF zum Download hier.

Festival der Vielfalt in Tempelhof-Schöneberg

Es wird wieder crosskulturell in Tempelhof-Schöneberg!

Das »Festival der Vielfalt« lebt von den Menschen, ihrem Engagement und den vielen Initiativen und Veranstaltungen, die wertvolle Begegnungen und Austausch in unserem Bezirk schaffen.

Auch in diesem Jahr bietet das Programm eine Vielzahl an Workshops, Konzerten, Filmvorführungen, Ausstellungen und Diskussionsrunden. Allen gemeinsam ist der Einsatz für eine Gesellschaft, die sich mit gegenseitigem Respekt begegnet und sich für Gleichberechtigung und Zusammenhalt einsetzt.

Mit dem kostenfreien CrossKultur-Programm entsteht ein breit zugängliches kulturelles Angebot, das Teilhabe fördert und Fragen wie diese in den Mittelpunkt stellt: Wie sieht ein solidarisches Miteinander in der Nachbarschaft aus? Welche Persönlichkeiten und Geschichten inspirieren uns zu mehr Engagement und Mitmenschlichkeit? Wie können wir gleichberechtigt und offen miteinander ins Gespräch kommen?

Mit viel Kunst und Kultur bietet CrossKultur 2023 viele Gelegenheiten, Neues zu entdecken, Altbekanntes zu hinterfragen und Perspektiven zu wechseln. Seien Sie dabei!

zum Download hier.

Das neue BezirksTOUREN Leporello erhalten Sie in unseren bezirklichen Einrichtungen und wie gewohnt auch hier als PDF zum Download.

Während einer Projektwoche des Schöneberger Jugend Museums forschten Jugendliche der Georg-von-Giesche-Schule zur Geschichte des Viertels im Nationalsozialismus und zu Biographien jüdischer Bewohnerinnen und Bewohnern. Das Ergebnis ist ein Audioguide, der dich durch das Bayerische Viertel führt.

An 29 Stationen informiert und diskutiert er über Orte, Biographien und Gesetze. Den Audioguide zum Download oder Streamen mit vier verschiedenen Touren finden Sie hier.

Der Begleitfaltpan mit QR-Code zum Hörrundgang und mit Infos für vier thematische Touren ist bei den Museen Tempelhof-Schöneberg kostenlos erhältlich oder als PDF zum Download hier.

Der neue Geschichtsparcours Yorckbrücken lädt dazu ein, die facettenreiche Historie der einst über vierzig Brücken und die zahlreich erhaltenen baugeschichtlichen Spuren auf dem Gelände und in den angrenzenden Parks zu entdecken.

Für individuelle Entdeckungstouren sind Faltpläne sowie eine reich bebilderte Begleitbroschüre kostenfrei in den beteiligten Einrichtungen oder als PDF zum Download hier (über die beiden markierten Links oben im Text) oder unter http://www.yorckbruecken.de/ erhältlich.

Die »Schöneberger Insel« ist ein lebendiges Viertel mit eindrucksvoller Architektur und bewegender Geschichte. Nun lädt ein neues historisches Informationssystem zu individuellen Entdeckungstouren ein – die INSEL TOUR. 19 Stationen führen in einem historischen Rundgang quer durch den Kiez. Jede Station fokussiert auf ein besonderes Bauwerk oder ein spezifisches Thema. Dabei wird der infrastrukturelle Wandel des Areals ebenso in den Blick genommen wie einzelne Ereignisse oder Menschen. In der Zusammenschau ergibt sich das Porträt eines vielfältigen Kiezes, der bis heute durch seine stadträumliche Insellage zwischen den Gleisen geprägt ist.

Den Faltplan und ein reich bebildertes INSEL TOUR Booklet zur Route erhalten Sie kostenlos in den Museen Tempelhof-Schöneberg, im Rathaus Schöneberg oder hier als PDF zum Download.

Ein Hörrundgang von Kindern für Kinder und Erwachsene, mit Begleitheft.

Der Audioguide ist das Ergebnis einer Geschichtswerkstatt mit Grundschulkindern. Ausgehend von dem 80-teiligen Denkmal im Bayerischen Viertel haben die jungen Stadtforscher_innen einen Hörrundgang mit 37 Stationen entwickelt. Sie erzählen von der Synagoge, die hier einmal stand, erklären den Begriff „Judenhaus“, lesen aus Briefen von jüdischen Zeitzeug_innen …

Die 37 Hörstationen des Audioguides für Kinder findet ihr hier.

In diesem Audio-Guide führen Jugendliche über den Alten St. Matthäus-Kirchhof.

Download-Zip-Datei

Museen Tempelhof-Schöneberg
Skip to content