Dauerausstellung

Zwischen Feldern und Fabriken »Zwischen Feldern und Fabriken« heißt die Dauerausstellung des Tempelhof Museums. Sie ist in vier Bereiche gegliedert: »Über die Dörfer«, »Werkstatt Tempelhof«, »Wohnen in Tempelhof« und »Forschen und Erinnern – die Zeit des Nationalsozialismus«. Dazu kommt noch das »Sammelsurium«, in dem sich die verschiedenartigsten musealen Schätze befinden, darunter das einzig erhaltene Säulenfragment … Weiterlesen

Galerie im Tempelhof Museum

Galerie im Tempelhof Museum 8. September – 12. November 2023 Minor Feelings Interspace Collective In dieser medienübergreifenden Ausstellung setzen sich die Künstler_innen des Interspace Collectives mit den eigenen Erfahrungen als PoC (People of Color) in einer weißen Gesellschaft auseinander. Der Begriff „Minor Feelings“ geht auf die Autorin Cathy Park Hong zurück und bezeichnet dysphorische – … Weiterlesen

Ausstellungsarchiv Tempelhof Museum

Ausstellungsarchiv Tempelhof Museum »Elf Freunde müsst ihr sein…« Tempelhof Museum Alt-Mariendorf 4312107 Berlin Tel. 030–90277-6163museum@ba-ts.berlin.de Geöffnet: Di bis So 13–18 UhrDo ab 10 Uhr Mehr… Unter Beobachtung – Fotografien der Stasi aus Tempelhof 6. April bis 18. Dezember 2022 In der Zeit des geteilten Deutschlands ließ das Ministerium für Staatssicherheit in West-Berlin zahlreiche Orte fotografieren. … Weiterlesen

Über das Museum

Das Tempelhof Museum Profil Das Tempelhof Museum ist ein lebendiges Berliner Regionalmuseum für alle Generationen. Es widmet sich der Erforschung und sinnlichen Vermittlung der Geschichte Tempelhofs mit seinen Ortsteilen Alt-Tempelhof, Alt-Mariendorf, Marienfelde und Lichtenrade. Das Tempelhof Museum hat seinen Sitz in einem alten Schulgebäude an der ehemaligen Dorfaue Alt-Mariendorfs. Hier ist die historische Daueraustellung „Zwischen … Weiterlesen

Vorherige Ausstellungen

Auf den Spuren der Familie Diek. Geschichten Schwarzer Menschen in Tempelhof-Schöneberg​ Familienfoto mit (v.l.n.r): Emilie Diek, Erika Ngambi ul Kuo, Beryl Mpessa, Marion, Dorothea und Anna Reiprich, Berlin um 1950 © Privatbesitz Adomako Ausstellung im Schöneberg Museum von 27.1. bis 1.10.2023 Die Geschichte Schwarzer Menschen in Deutschland findet lange Zeit keine Beachtung. In den 1980er … Weiterlesen

Über das Museum

Schöneberg Museum Profil Das Schöneberg Museum ist ein lebendiges Regionalmuseum für alle Generationen, mit wechselnden Ausstellungen zur Stadt- und Kulturgeschichte und einem vielfältigen Programm. Wir forschen und publizieren, veranstalten Lesungen, Konzerte und Tagungen, laden ein zu Stadtspaziergängen und Zeitzeugengesprächen. Wir halten unterschiedliche Medien zur Geschichtsvermittlung bereit und spannende museumspädagogische Angebote. Unser Sitz ist eine Gründerzeitvilla … Weiterlesen

Geschichtsparcours Papestraße

Geschichtsparcours Papestraße Mit der Eröffnung des Fernbahnhofs Südkreuz im Jahr 2004 hat das nördliche Bahnhofsumfeld mit dem ehemaligen Kasernengelände an der General-Pape-Straße an Bedeutung gewonnen. Das Gebiet ist in die Maßnahmen des Programms Stadtumbau West einbezogen. Besonders bedeutsam ist das Kasernengelände mit seine gewerblichen und kulturellen Nutzungen. Um das Areal historisch zu erschließen, wurde 2009 … Weiterlesen

BezirksTOUREN

BezirksTOUREN Von April bis Juni führen unsere Guides Sie wieder auf den beliebten BezirksTOUREN. Unser Programm lädt Sie herzlich ein, neue Wege und spannende Themen zur Geschichte und Stadtkultur in Tempelhof-Schöneberg zu entdecken. Museen Tempelhof-SchönebergHauptstraße 40/4210827 Berlin Tel. 030–90277-6163museum@ba-ts.berlin.de mehr … Die Teilnahme an den BezirksTOUREN ist wie immer kostenlos. Anmeldungen bis einen Werktag vor … Weiterlesen

Audioguide für Kinder

Audioguide 1 – Für Kinder Ein Hörrundgang durch das Bayerische Viertel von Kindern für Kinder – mit Begleitheft! Der Audioguide ist das Ergebnis einer Geschichtswerkstatt mit Grundschulkindern. Ausgehend von dem 80-teiligen Denkmal im Bayerischen Viertel haben die jungen Stadtforscher_innen einen Hörrundgang mit 37 Stationen entwickelt. Sie erzählen von der Synagoge, die hier einmal stand, erklären … Weiterlesen

Audioguide für Jugendliche

Audioguide für Jugendliche Das Bayerische Viertel in Schöneberg entstand ab 1900. Ihren Namen erhielt die Gegend durch die vielen Straßen, die nach Städten in Bayern benannt sind. Vor der Zeit des Nationalsozialismus lebten hier viele jüdische Familien, die ab 1933 ausgegrenzt, verfolgt und ermordet wurden. An sie erinnern 80 Gedenkschilder, die über das Viertel verteilt … Weiterlesen

Museen Tempelhof-Schöneberg
Skip to content