Museen Tempelhof-Schöneberg

BezirksTOUR: Im NS verfolgte Bezirksverordnete in Schöneberg – Rundgang um das Rathaus Schöneberg

BezirksTOUR: Im NS verfolgte Bezirksverordnete in Schöneberg - Rundgang um das Rathaus Schöneberg
BezirksTouren

Wann

2. August 2024  
18:00 Uhr

Ab 1920 zogen gewählte Frauen und Männer unterschiedlicher Parteien in die neuen Bezirksversammlungen Schönebergs
und Tempelhofs und trugen bis 1933 ihre Vorstellungen in die Bezirkspolitik. Darunter war auch die Sozialdemokratin Marie Kirst, die ab 1926 Bezirksverordnete in Schöneberg war. Nach der Machtübertragung betätigte sie sich illegal und hielt Kontakte zu anderen. Während des Krieges betreute sie Inhaftierte und deren Angehörige.

Begleitend zur Sonderausstellung »Spurensuche Demokratie. Im Nationalsozialismus verfolgte Angehörige der Bezirksversammlungen in Schöneberg
und Tempelhof 1933–1945« im Gedenkort SA-Gefängnis Papestraße.

Anmeldungen bis einen Werktag vor der Tour, vorzugsweise per E-Mail museum@ba-ts.berlin.de

Museen Tempelhof-Schöneberg
Skip to content